Das Lagermanagement der Zukunft bei Fredy‘s Backwaren AG: Logistiksteuerung per Mobile App

Schweizer Großbäckerei im Premiumsegment setzt für mobiles ERP auf die App-Plattform engomo

Baden, Schweiz / Bubsheim/Tuttlingen – 14.08.2014:

Die schweizerische Fredy’s AG beschreitet neue Wege in ihrem Lagermanagement und setzt seit Anfang 2014 auf mobiles ERP mit engomo. Das Unternehmen, das als Großbäckerei im Premiumsegment namhafte Kunden aus der Gastronomie und Hotellerie in der ganzen Schweiz mit ihren Backwaren beliefert und am Produktionsstandort Baden 110 Mitarbeiter beschäftigt, setzt die App-Plattform ein, um die bestehenden Prozesse effizienter und einfacher zu gestalten.

Für die Fredy’s AG ist die durchgängige Verfolgung aller Warenbewegungen in Lager und Produktion essentiell, um ihre Bestände an Rohmaterialien, Halbfertigwaren und Fertigprodukten zu optimieren sowie höchste Liefer- und Termintreue gegenüber den Kunden zu gewährleisten. Um höchste Qualitätsstandards garantieren zu können, setzt Fredy’s auch auf lückenlose Nachvollziehbarkeit aller eingesetzten Zutaten – vom Korn, das erst kurz vor der Verarbeitung frisch zu Mehl gemahlen wird, bis zu den fertigen Backerzeugnissen: Durch Zuordnung von Chargennummer und Mindesthaltbarkeitsdatum der Rohstofflieferanten zum jeweiligen Endprodukt im ERP-System wird absolute Nachverfolgbarkeit gewährleistet.

Das bei Fredy’s eingesetzte ERP-System Comarch ERP Enterprise bildete diese Anforderungen bereits ab. Es bestand jedoch für Michael Flach, IT-Leiter bei Fredy’s noch deutliches Optimierungspotenzial in der Erfassung und Bearbeitung der Daten zu Lagerbestand und Warenbewegungen:

„In unseren Lagern und der Produktion wurden bis vor kurzem alle Warenbewegungen manuell durch die Mitarbeiter ins ERP-System eingegeben. Eine ständige Zettelwirtschafft, und immer wieder dieselben aufwändigen und zuweilen auch für die Mitarbeiter lästigen Klicks im System“, erklärt Flach die bisherige Situation.

So wurden Auftragsdaten manuell vom Ausdruck ins ERP-System übertragen und anschließend auf dieser Basis Warenbewegungen verbucht. Ein solcher Vorgang nahm mehrere Minuten in Anspruch und die Daten im ERP-System waren nicht unbedingt jederzeit aktuell, da die Mitarbeiter in der Regel nicht jede Warenbewegung einzeln verbuchten, sondern zunächst ihre eigentliche Arbeit, die Ein- und Auslagerungen, erledigten, bevor sie erst später die gesammelten Aufträge eines Tages verbuchten. Diese Methode war nicht gefeit vor Fehlern oder versehentlichen Fehleingaben, und oft konnten auch Buchungen untergehen. Daneben empfanden die Lagermitarbeiter diese Aufgabe als lästigen Zusatzaufwand.

Über den Lieferanten des eingesetzten ERP-Systems Comarch ERP Enterprise stieß Flach auf die Lösung engomo, von deren Nutzen er unmittelbar überzeugt war:

„Wenn unsere Mitarbeiter die Warenbewegungen direkt mit einem Scanner erfassen und diese Daten unmittelbar im ERP-System landen, machen wir einen Quantensprung in unseren Lager- und Rückverfolgbarkeitsprozessen“, erläutert Flach seine Idee. „Der komplett flexible Baukasten von engomo ermöglicht genau das: die von uns benötigten Masken zur Datenerfassung konnten individuell konfiguriert werden und die App haben wir anschließend einfach auf mobilen Endgeräten, die über eine Scanfunktion verfügen, installiert.“

An zentralen Punkten in Lager und Produktion wurden in der Folge Touch-Terminals mit Android-Betriebssystem installiert, die per Bluetooth mit einem Bluetooth-Scangerät gekoppelt sind und an denen die Mitarbeiter jede Warenbewegung direkt erfassen können. Dabei brauchen sie nicht im ERP-System zu navigieren, sondern können die gewünschte Funktion einfach über den Touch-Bildschirm in einer übersichtlichen und einfach zu bedienenden App-Oberfläche auswählen. Anschließend scannen sie den Barcode der zu verbuchenden Ware ein und bestätigen den Vorgang durch ein Antippen des Bildschirms. Ein-, Aus- und Umlagerungsvorgänge von Rohmaterial, Halbfertig- und Fertigerzeugnissen werden auf diese Weise einfach durch Abscannen der Artikelnummer oder der Handlingsunit wie Karton oder Palette durchgeführt. Die eingerichtete Vorbelegung von Feldern in der App, beispielsweise abhängig vom Standort des Gerätes in der Fertigung oder im Lager, reduziert den manuellen Eingabeaufwand am Terminal zusätzlich auf ein Minimum, und nach Abschluss des Vorgangs sind die Daten sofort im ERP-System verfügbar.

So wickeln die Mitarbeiter beispielsweise die Zugangsbuchungen von Fertigwaren aus der Produktion nun per Touch-Bildschirm ab: Über die im ERP hinterlegten Stücklisten erfolgt dadurch automatisiert die retrograde Bestands-Abbuchung der eingesetzten Teiglinge sowie der dafür eingesetzten Rohstoffe wie Korn, Mehl und Salz über die komplette Fertigungstiefe und in den richtigen Mengen.

Bei der Zugangsbuchung über engomo erfolgt eine automatische Anlage von Ladeeinheiten und Verpackungen, und am Touch-Terminal erhalten die Mitarbeiter eine Echtzeit-Bestandsauskunft zum gescannten oder via App aufgerufenen Produkt, inkl. Chargeninformationen wie z.B. Lieferantencharge der Zutaten, Mindesthaltbarkeitsdatum und Haltedatum. Ebenfalls kann durch die neu eingeführten Touch-Geräte eine permanente Inventur und Null-Durchgangsinventur, d.h. Bestandskorrektur bei Abweichungen von Echt- und Systembeständen, durchgeführt werden.

„Mit Hilfe von engomo konnten wir den Aufwand für manuelles Abtippen von Auftragsdaten auf ein Minimum reduzieren und haben auch damit verbundene Fehlerquellen beseitigt“, resümiert IT-Leiter Flach. „Außerdem wurde die Informationsverfügbarkeit und -genauigkeit im Lagermanagement deutlich verbessert – wir können sagen, dass wir wirklich zu 100% aktuelle Daten im System haben.“

Der Anbieter für mobile App-Plattformen im Unternehmen engomo ist auf Aufgabenstellungen wie die bei der Fredy’s AG spezialisiert und optimiert Unternehmensprozesse, indem ERP-Daten mit Hilfe von mobilen Endgeräten abgerufen, bearbeitet oder erfasst werden können. Das Produkt ist aus zwei Teilen aufgebaut: Dem engomo Server einerseits, der das Backend der Lösung und die Schnittstelle zur Systemlandschaft im Unternehmen bildet. Den zweiten Teil bildet die engomo App selbst, die auf den eingesetzten mobilen Endgeräten installiert wird. Der Inhalt der App, wie genau also die Buchung abgewickelt wird und welche Daten dafür aus dem ERP angezeigt bzw. dorthin zurückgespielt werden, stellt der IT-Administrator des Unternehmens mit Hilfe eines integrierten Konfigurators selbst zusammen. Bei Fredy’s stellt engomo so die Verbindung mit dem eingesetzten ERP-System her und liefert auf die durch Scanner und Touch-Gesten gesteuerte Benutzeroberfläche.

Das Set-up der App-Plattform, die bei Fredy’s auf Android- und iOS-Geräten läuft, war sehr einfach zu bewerkstelligen. Die Einrichtung der App-Plattform dauerte gerade mal einen Tag für beide Plattformen.

„engomo war schneller einsatzbereit als wir die bestellten Touch-Bildschirme und Scanner im Haus hatten“, berichtet Flach begeistert. „Eine vergleichbar einfach konfigurierbare Plattform gibt der Markt aktuell nicht her.“

Besonders die Tatsache, dass engomo diejenigen Teile aus dem ERP, die speziell für Fredy‘s im Rahmen von Customizing programmiert worden waren, genausogut abbildet wie den System-Standard, sorgte bei Fredy’s dafür, dass der IT-Invest für die Lösung sehr überschaubar gehalten werden konnte und eine punktgenaue Abbildung der Lagerprozesse von Fredy‘s erreicht werden konnte.

Die Flexibilität von engomo, das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis der Lösung, die schnelle Einsatzbereitschaft sowie die äußerst gute Akzeptanz der Lösung durch die Mitarbeiter hat bei Fredy’s zu einer drastischen Prozessvereinfachung und -optimierung geführt, die nur durch eine Nutzung des ERP-Systems in Verbindung mit neuen, mobilen Technologien zu erreichen war.


Über die Fredy’s AG

Die Fredy’s AG ist ein führender schweizerischer Hersteller für vitale und nachhaltig produzierte Backwaren. Das Unternehmen beschäftigt am Fertigungsstandort Baden 110 Mitarbeiter und realisiert jährlich rund 24 Mio. CHF Umsatz. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2003 von Inhaber Fredy Hiestand, der die unrentabel gewordene Fertigungsstätte seiner früheren Firma aufkaufte und auf ein besonderes Konzept in der Herstellung von Backwaren setzte: Als Grundstein betrachtet man bei Fredy’s, dass der Stellenwert des Brotes als echtes, wertvolles Grundnahrungsmittel respektiert und gefördert wird. Dabei setzt Fredy’s in der Fertigung sowohl auf traditionelles Handwerk als auch auf Hightech – altes Wissen soll bewusst in die moderne Produktion einfließen. Ziel ist es, besondere Backwaren anzubieten, die sich dadurch auszeichnen, dass nur Rohstoffe höchster Qualität verwendet werden und möglichst nicht auf Backhilfsmittel zurückgegriffen wird. Gleichzeitig legt das Unternehmen besonderen Wert auf einen fairen Umgang mit Kunden, Mitarbeitern, Produzenten und Lieferanten und übernimmt somit seit über 10 Jahren Verantwortung für die Qualität seiner Produkte und sein Umfeld.


Über engomo

engomo ist der Anbieter der gleichnamigen Konfigurationsplattform für Unternehmens-Apps, mit der Prozesse und Daten aus vorhandenen IT-Systemen ohne Programmierung in mobile Apps gebracht werden. Damit ist es für Unternehmen aller Größenordnungen und aus allen Branchen möglich, mobile Apps für den Vertriebsaußendienst, die Produktion, im Lagermanagement oder für ihre Endkunden kostengünstig und schnell – innerhalb weniger Tage anstatt von Monaten – bereitzustellen. Die Apps können nach einer eintägigen Schulung von der Unternehmens-IT selbst erstellt und modifiziert werden, alternativ bietet engomo die App-Konfiguration auch als Dienstleistung an.

Das Unternehmen mit Sitz nahe Tuttlingen (Baden-Württemberg) wurde 2012 gegründet und zählt zahlreiche mittelständische Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen zu seinen Kunden, etwa den Softwarehersteller Format, die Großbäckerei Fredy’s AG, den Filtertechnik-Spezialisten Lösing und den Exklusivdistributeur für die Haarpflegeprodukte von Paul Mitchell in Deutschland und Österreich, Wild Beauty AG.

Mehr über engomo unter www.engomo.com.

Kontakt

engomo UG (haftungsbeschränkt)
Jens Stier
Brunnenstraße 5
78585 Bubsheim
Telefon: +49 (0)7429 435990-0
E-Mail: jens.stier@engomo.com

Teigerei - Teig in Maschine
Ur-Dinkel Bio-Brot
Gemüsebrötli drehen
Holzofen
Sprüngligipfel bestreuen
Graham Brote
Marmorkuchen
Wähen fertigen
Panne die frutta

Bildmaterial zum Download

Download (ZIP, 3,82 MB)